Europaschule Köln









40 Jahre ESK
Auslandsprojekte
Schulgarten
Veranstaltungen
Karneval
Schulfeste
AUSSTELLUNGEN
Theater
MINT
Solarprojekt
Schülerarbeiten
Girls' Day

Pinguine

 

In zwei Doppelstunden haben wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6.2 und 6.4, unsere Pinguine aus 3,5 kg Ton modelliert. Dabei haben wir experimentiert. Eine Gruppe hat den Pinguin aus einem Kegel, die andere aus einer Kugel und die dritte aus einem Rechteck geformt. Das war zu Anfang gar nicht so einfach.
Aber wir hatten dabei fachkundige Hilfe durch den Bildhauer Sebastian Probst.

Nach dem Modellieren haben die Pinguine eine sehr lange Zeit trocknen müssen. Das war auch nötig, sonst wären sie beim anschließenden Brennen geplatzt. Gebrannt wird bei 900 Grad, der Ofen wird sechs Stunden lang hochgefahren und braucht zwei Tage zum Auskühlen.
Da wir zuvor viele Skizzen von Pinguinen angefertigt hatten, war das anschließende Anmalen, in der Fachsprache nennt man dies 'Fassen', kein Problem.
In einem bekannten Museum, dem Frankfurter Museum für Moderne Kunst, hat der Bildhauer Stefan Balkenhol seine 57 Pinguine ausgestellt. Das Besondere daran ist, dass Sockel und Pinguin aus einem Stück Holz entstanden sind.

Unsere Pinguine, obwohl aus Ton und ohne Sockel, können sich im Vergleich durchaus sehen lassen!
Als letztes ein großes Lob an die Schülerinnen und Schüler der 6.2 und 6.4:
ihr habt Kreativität, große Ausdauer und Begeisterung bei diesem Thema bewiesen.

Ursula Thelen-Daniel