Europaschule Köln









40 Jahre ESK
Auslandsprojekte
Erinnerungskultur
Schulgarten
Veranstaltungen
KARNEVAL
Schulfeste
Ausstellungen
Theater
MINT
Schülerarbeiten
Girls' Day
Schulleben aktuell

Die ESK feiert Karneval

Die ESK feiert Karneval: „Ob's warm ist oder kalt, in jedem Fall viel Narren gibt's im Karneval!“ Und besonders zu Weiberfastnacht tummeln sich gerade diese an Europaschule Köln in Zollstock.

Die Schule ist bunt geschmückt und aus allen Klassen dringt fröhliches Gelächter. Im Anschluss feiern alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Theatersaal. Sogar die Tanzgruppe "De hillije Pänz" kommt zu Besuch und leistet Großartiges. Aber auch die Kinder der ESK lassen sich nicht lumpen und stellen mithilfe der Organisationsleiterin Frau Ursula Stahl ein unglaubliches Programm auf die Beine. Die Jahrgänge 5 und 6 haben unter der Anleitung ihrer Tutorinnen und Tutoren tolle Programmpunkte erarbeitet und präsentiert. Beispielsweise hat die Klasse 5.5 unsere Lachmuskeln angekurbelt und Witze förmlich regnen lassen. Der Saal tobte vor Lachen und auch der 11er Rat konnte sich kaum noch auf den Beinen halten! Viele schuleigene Gruppen haben akrobatische Höchstleistungen gezeigt, sodass den Zuschauern vor Begeisterung die Münder offen blieben. Das Publikum applaudierte minutenlang! Auch bei den Kostümen haben die Kinder ihre Kreativität gezeigt. Einzelne Verkleidungen wie zum Beispiel eine alte Oma sowie ein Arzt wurden dafür sogar mit tollen Preisen geehrt.

Dieser Artikel spiegelt lediglich einen kleinen Ausschnitt des tollen und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeiteten Programms wider. Die nachfolgenden Bilder verdeutlichen den Spaß dieses Tages abermals und schüren die Ungeduld auf das nächste fröhliche Fest an der ESK.

Linda Meyer


Schull- und Veedelszöch 2019


Liebe Schulgemeinde und liebe Gäste unserer Website,

auch 2019 ist "am Aschermittwoch … alles vorbei …“ und  "der Fastelovend es am Engk“. 

Die Europaschule Köln hat in ihrer Traditionspflege wieder vielfältig an dem bunten karnevalistischen Treiben in Köln teilgenommen. Wieverfastelovend feierten die Leh-rer/innen und Schüler/innen in der Schule mit einem bunten und auf die Altersstufen abgestimmten Programm. Sonntags haben wir mit zwei hervorragend geschmückten Wagen an den Schull- und Veedelszöch und dienstags am Raderthaler Veedelszoch mit dem 5. Jahrgang teilgenommen.

Mer dürfe fast alles – fiere, schwade, bütze, demonstriere, liere … und deshalb hieß das diesjährige Motto der ESK sehr gelungen: „Nit lamentiere, sondern looße mer uns Freiheit fiere“.

Als Ehrengäste sind auf dem Mottowagen der ESK in diesem Jahr Frau Dr. Agnes Klein, die Schul- und Jugenddezernentin der Stadt Köln, und der Stellvertretende Regierungspräsident, Herr Wilhem Steitz, mitgefahren. Für uns ist die durch die Teilnahme bekundete Wertschätzung und das Interesse von Frau Dr. Agnes Klein und Herrn Wilhelm Steitz eine ganz besondere Ehre und Freude – ich bedanke mich recht herzlich.

Mein Dank geht an alle Protagonist*innen, an alle Eltern, Schüler*innen und Kollegen*innen, die mit ihrem großen und begeisterten Engagement Karneval 2019 in diesem Umfang und dieser Qualität wieder so gelungen möglich gemacht haben.

Ich wünsche allen für die kommende Zeit Möglichkeiten zur Ruhe und Entspannung.

Freundliche Grüße,

Christoph Blickberndt
Schulleiter


Zollstocker Dienstagszug

Am Zollstocker Veedelsumzug nimmt traditionell der Fünfte Jahrgang der Europaschule teil. Lesen Sie hier einen Bericht von Ecrin und Paul aus der Klasse 5.1:

"Am Veilchendienstag um 9:30 Uhr haben wir Schüler des 5. Jahrgangs uns alle in der Schule getroffen. Weil unser Karnevalsmotto der Brexit war, hatten wir gelbe T-Shirts an. Auf denen hatten wir traurige Smileys gemalt. Dazu schwenkten wir englische Fahnen, weil wir zeigen wollten, dass wir traurig sind, dass die Engländer von Europa weggehen wollen. Und wir wurden auch so geschminkt. Wir bekamen natürlich ganz viele Kamelle in unsere Umhängetaschen.

Am Südfriedhof haben wir uns aufgestellt und sind losgegangen. Unterwegs haben wir mit Spaß und Freude Kamelle geworfen. Die Leute am Straßenrand waren begeistert und wir auch. Am Ende haben wir uns alle noch mal getroffen und haben ein Gruppenfoto gemacht. Alles hat echt viel Spaß gemacht.

Und nächstes Jahr werden wir sogar mit dem großen Zug am Sonntag mitgehen!"