Europaschule Köln









Schulleitung
Kollegium
Beratungsteam
Internationales
Koordination
BERUFSORIENTIERUNG
Schülervertretung
Schulpflegschaft
Förderverein
Bibliothek
Verwaltung
Kooperationspartner
Unser Schulhund Lu

Betriebserkundung bei der Firma Renault

Am 28.06.18 nahmen 20 Schüler*Innen der achten Klassen an einer Betriebserkundung bei unserem Schullernpartner, der Firma Renault, teil.

Renault bietet den Schüler*Innen der ESK ab Klasse 8 Berufsfelderkundungen, Betriebspraktika und nach Klasse 10 vielseitige Ausbildungsberufe an. Auf diese Weise unterstützt die Renault Gruppe ganz besonders den Prozess der Berufsorientierung an unserer Schule.

Um 10 Uhr startete die vielseitige und spannende Betriebserkundung. Frau Drabicki begleitete uns als Gastgeberin seitens Renault. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und ein paar allgemeinen Informationen zum Unternehmen, den Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten sowie dem generellen Bewerbungsverfahren machten wir einen Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen. Wir lernten den Vertrieb, die Lackiererei und die Werkstätten kennen. Nebenbei wurden uns die Berufsbilder, wie z. B. der/die Automobilkaufmann/-frau und der/die Lackierer/in näher gebracht. Die Ausbildungen dauern jeweils ca. 3,5 Jahre und eine Übernahme durch Renault nach erfolgreicher Abschlussprüfung ist laut Aussagen der Ausbilder sehr wahrscheinlich.

Mit einer abschließenden Feedbackrunde beendeten wir schließlich diese sehr interessante Betriebserkundung, so dass wir uns gegen 11.30 Uhr Uhr mit vielen neuen Eindrücken auf den Heimweg machten.

Runa Kuritz, Klasse 10.5


 

Tag der Chemie 2017

Auch in diesem Jahr besuchten wieder 15 SchülerInnen des 8. Jahrgangs den „Tag der Chemie“ und informierten sich über Ausbildungsberufe in dieser Branche. Gastgeber waren der Arbeitgeberverband Chemie Rheinland und die Industriegewerkschaft Chemie, Bergbau und Energie.



Die Veranstaltung startete mit dem Thema „Was hat Chemie eigentlich mit mir zu tun?“. Anschließend wurden die Ausbildungsberufe in der Chemie-Branche vorgestellt und Azubis berichteten aus ihrem Arbeitsalltag. Am Ende gab es einen Experimentalvortrag zu Brandgefahren im Haushalt. Laut des Referenten kommt es täglich in 800 Wohnungen zu Bränden, zumeist aus Unwissenheit oder Unachtsamkeit. Diese Experimente begeisterten die SchülerInnen besonders.

Für alle TeilnehmerInnen war der Tag sehr gewinnbringend, da sie nicht nur eine Freikarte für das Odyessum bekamen sondern auch viele neue Erfahrungen und Einblicke in die Berufe des Chemiebereichs erlangen könnten. Auch für das kommende Jahr ein Besuch dieser besonderen Veranstaltung geplant, sie kann im Übrigen auch als Berufsfelderkundungstag im 8. Jahrgang genutzt werden.

Emrah Tuncel

P.S. Leider war das Fotografieren auf der Veranstaltung nicht erlaubt.


 

Baubus an der ESK


Ein ungewöhnliches Gefährt parkte vor dem Ausgang Raderthalgürtel und sorgte für einiges Erstaunen...

Das Rätsel war allerdings schnell gelöst: es handelte sich um den "Baubus" der Bauindustrie NRW. Das ausgebaute Mobil ist sicherlich ein Highlight der Kampagne zur Berufsorientierung an Schulen. Neben vielen praktischen  Quizaufgaben, die von den Jugendlichen im Team gelöst werden mussten, enthielt der der Bus auch mehrere spannende Multimedia-Elemente sowie Informationen über die Ausbildung in 20 verschiedenen Bauberufen. Ziel der Veranstaltung war es, den SchülerInnen die Bauindustrie als mögliches Berufsfeld auf spielerisch-informative Weise naher zu bringen und die vielfältigen Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen.

Am Ende des Events nahmen die SchülerInnen viele neue Erfahrungen und Kompetenzen über den spannenden Bereich der Bauindustrie mit.

Emrah Tuncel