Europaschule Köln










Sport
Trainingskurse
Freizeitprojekte
Beratung
Streitschlichtung
Schulsanitätsdienst
Chancenwerk e.V.
Bibliothek
Theaterkeller
Mensa
Milchbar
Schülercafé
VERKEHRSERZIEHUNG
Disco
Römischer Brunnen

Verkehrserziehung

Im Rahmen der erweiterten Verkehrserziehung an Schulen bietet die Europaschule Köln einen Mofa-25-Kurs an. 

Viele SchülerInnen äußern ab dem 15. Lebensjahr den Wunsch einen Mofa Führerschein zu machen um unabhängiger ihrer Lebensgestaltung nachgehen zu können. 

Dabei sind ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem Fahrzeug sowie ein verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr entscheidend. 

Die Sicherheit und Teilnahme von Jugendlichen im Straßenverkehr ist und bleibt somit ein wichtiges Thema, zu welchem wir mit der Mofa AG unseren Beitrag als schulische Einrichtung leisten möchten. 

Die Mofa AG gibt es seit dem 1. Halbjahr 2015 an der Europaschule Köln unter der Anweisung von Herrn Tuncel, unserem ausgebildeten Mofakursleiter.  

Der Kurs besteht aus 36 Stunden, wobei der Anteil von Theorie und Praxis jeweils 50% beträgt. In der Regel finden die theoretischen als auch praktischen Einheiten nachmittags in der Schule und dem Gelände statt. Es fällt ein Unkostenbeitrag für Benzin, kleine Reparaturen, Lehrmaterial und Kopien pro TeilnehmerIn an.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben in den theoretischen Einheiten Kenntnisse über das Mofa selbst, die Straßenverkehrsordnung, die Verkehrszeichen, Versicherungen, Rechtsfragen und Prüfung und Prüfungsfragen. Die mobile Mofaschule Köln stellt für die Praxiseinheit zwei Mofas zur Verfügung mit denen die SchülerInnen den Umgang mit den Mofas erlernen können. Dazu gehören unter anderem das Anfahren, Anhalten, Einschätzen von Verkehrssituationen und das Anzeigen des Richtungswechsels und die Wartung und Pflege des Mofas. 

Prüfungsvoraussetzung sind, dass der/die SchülerIn bereits einen gesamten Halbjahreskurs erfolgreich absolviert hat und in mindestens 3 Monaten das 15. Lebensjahr vollenden wird. Es ist also möglich den Kurs bereits vor dem 15. Lebensjahr zu besuchen. Die theoretische Prüfung wird letztlich von der Dekra oder dem TÜV abgenommen, wozu die SchülerInnen den notwendigen Ausbildungsschein nach erfolgreichen Abschluss des Kurses von der Schule erhalten. 

E. Tuncel