Europaschule Köln









40 Jahre ESK
Auslandsprojekte
Schulgarten
Veranstaltungen
Karneval
Schulfeste
Ausstellungen
Theater
MINT
Solarprojekt
Schülerarbeiten
GIRLS' DAY
Schulleben aktuell

„Schnupperuni“ - Chemie an der Europaschule


Am 20. Februar war es so weit: Schülerinnen des 7. Jahrgangs konnten Chemieversuche in einem eigens für sie zusammengestelltem Labor ausprobieren. Ermöglicht hatten dies unsere Abiturientin Leona Kaminski und Lukas Schaffeld. Unterstützt wurden sie dabei von der Chemielehrerin Heike Ehlers und bei den ungefährlichen Versuchen auch von mir.

Es wurde selber Styropor recycelt, Teebeutel stiegen als Raketen in die Luft,  Münzen wurden vergoldet, ein regelrechtes Feuerwerk entzündet und vieles mehr. Natürlich gab es zu allen Versuchen auch Arbeitsblätter, auf denen die Versuche beschrieben waren und die Mädchen das Beobachtete festhalten und Vermutungen anstellen konnten. Einige Dinge können ja auch zu Hause vorgeführt werden, z.B. dass Wunderkerzen auch unter Wasser brennen.

Nach der außergewöhnlichen Chemiedoppelstunde haben die Schülerinnen erst Eindrücke aufgeschrieben. Hier ein paar Zitate:

„Der Chemieunterricht hat sehr viel Spaß gemacht. Die Versuche waren sehr cool und interessant. Ich weiß jetzt viel mehr über Chemie, vor allen Dingen, wie es gemacht wird und was ich beachten muss. Insgesamt haben wir sechs Experimente in kleinen Gruppen nacheinander gemacht.“(Zoey)

Ich fand die Chemieexperimente super und interessant. Ich habe viel gelernt über Stoffe und ihre Reaktionen. Wie die Farben bei Feuerwerken entstehen oder wie das Recycling funktioniert. Das war eine tolle Stunde.“ (Katja)

„Es hat Spaß gemacht, die Versuche waren cool. Wir sollten öfters sowas machen. Am meisten hat uns das Styropor-, Münzen-, Wasserrennen- und das Flammenfarbenexperiment gefallen.“
(Chantal, Güniz, Axelle)

„Uns hat es Spaß gemacht. Die Stationen waren sehr spannend. Es gab insgesamt sechs Stationen. Wir haben Wunderkerzen unter Wasser brennen lassen und Münzen vergoldet und Styropor schmelzen lassen. Es hat richtig viel Spaß gemacht.“ (Yara, Lisa, Jamie)

Die Chemieschnupperstunde war für uns alle eine tolle Erfahrung. Das Projekt wird mit Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

 

 

 

Ute Neuerbourg