Europaschule Köln











Aktuelles
Europaschule NRW
Sprachensiegel
Internationale Projekte
Europatag
AUSLANDSFAHRTEN
Internationale Praktika
Fremdsprachenlernen

Besuch aus Katowice

Mit Spannung hatten 14 Oberstufenschülerinnen und -schüler ihre Gäste aus Katowice zum Gegenbesuch erwartet, nachdem die Gruppe im letzten Herbst zu Gast in Polen sein durfte (siebe Bericht unten).

Selbst Regen und arktische Temperaturen konnten die Wiedersehensfreude nicht trüben. Und es galt ein abwechslungsreiches Programm zu absolvieren: ein Rheinspaziergang mit anschließender Gondelfahrt und Besuch des Kölner Zoos, Führungen durch den Dom, die Altstadt und das Praetorium sowie ein Tagesausflug ins belgische Maastricht. Außerdem empfing Bürgermeister Wolf die Gruppe traditionell im Hansasaal des historischen Rathauses.

Zum ersten Mal stand auch der Besuch des LD-Hauses auf dem Programm, während dessen die Gruppe zahlreiche Querverbindungen zu ihrem Aufenthalt an den Gedenkstätten Ausschwitz und Birkenau im Herbst letzten Jahres ziehen konnten. In Bonn wurde das Haus der Geschichte und das Beethoven-Haus besucht, auf dem Rückweg das Max-Ernst-Museum in Brühl.

Selbstverständlich galt es auch einen Tag an der Europaschule zu verbringen, inklusive Besuch des Unterrichts, einem Workshop zur deutsch-polnischen Geschichte sowie einem gemeinsamen Essen in der Mensa.

Ein grosser Dank geht an unsere Schülerinnen und Schüler, die Austausch, Unterricht und Abendprogramm klaglos unter einen dicken Hut gebracht haben. Ein mindestens ebenso grosses Dankeschön an alle gastgebenden Eltern, ohne die ein solcher Austausch niemals durchzuführen wäre.

Das fünfte Mal

Auf der Wawel Burg in Krakau

Bereits zum fünften Mal besuchte eine Schülergruppe der Europaschule unsere Partnerschule im schlesischen Kattowitz - ein kleines Jubiläum. In diesem Jahr waren es 14 Oberstufenschülerinnen und -schüler, die eine Woche in den Familien ihrer polnischen Gastgeber verbringen durften.

Traditionell hatten die verantwortlichen Kolleginnen des "Liceum Mickiewicz" ein umfangreiches kulturhistorisches Programm auf die Beine gestellt: So wurde die stillgelegte Kohlegrube des preußischen Unternehmers Guido Henckel von Donnersmarck, Vorfahr des oscarprämierten deutschen Regisseurs, besucht. Die Gruppe fuhr ein auf die unterste Sohle (320 m). Beeindruckend. Glück auf, wie auch heute noch der schlesische Bergmann sagt. Im Anschluß eine Wanderung durch den riesigen Kattowitzer Stadtpark mit Besuch des Planetariums - inklusive Tonspur im sächsischen Idiom.

Der nächste Tag war für den Besuch der Gedenkstätten Ausschwitz und Birkenau bestimmt. Der fünfstündige Aufenthalt samt Führung bedeutete eine psychisch und physisch große Herausforderung für die Gruppe, zumal die Fakten Unfassbares präsentieren. Dennoch erschienen die Schülerinnen und Schüler dankbar für die gemachten Erfahrungen, da für die meisten von ihnen dieser Tag einen Hauptgrund für die Teilnahme am Austausch dargestellt hatte.

Der Samstag brachte Ablenkung bei einer Wanderung durch die Beskiden samt Gondelfahrt. Bei herrlichem Wetter kam es auf 1200 m zu einem spontanen Volleyballspiel, gekrönt durch über Lagerfeuer gegrillter Bratwurst am Spieß. Nach dem Familientag erwartete die Gruppe ein Besuch Krakaus, in dessen Verlauf u.a. das ehemalige Ghetto, die Fabrik Oskar Schindlers, die Wawel Burg sowie die berühmte Altstadt besichtigt wurden.

Unglaublich schnell kam der letzte Tag, an dem der obligatorische Wettbewerb "Kennst du das Land?" samt mündlicher und schriftlicher Prüfung auf dem Programm stand. Nicht ganz ernst gemeint, aber hochspannend. Natürlich besuchten die Gäste aus Köln zusammen mit ihren Gastgebern auch den polnischen Unterricht, um anschließend nicht nur Unterschiede festzustellen. Abgerundet wurde der Austausch durch den sehr netten Empfang der Gruppe im Kattowitzer Rathaus, seit zwei Jahrzehnten mit Köln durch eine Städtepartnerschaft verbunden.

Ein Abschied nicht ganz ohne Tränen folgte. Freudig erwarten wir die polnische Gruppe im März 2013 zum Gegenbesuch.

Do widzenia, Katowice!

 

Opens internal link in current windowPolen