Europaschule Köln











Europaschule NRW
Sprachensiegel
INTERNATIONALE PROJEKTE
Europatag
Auslandsfahrten
Internationale Praktika
Fremdsprachenlernen

Bella Italia- Benvenuti a Treviso!

Im Mai 2013 fand der letzte und abschließende Workshop im Rahmen unseres  zweijährigen Comeniusprojektes „Eurpean Youth Online Magazine (EYON)“ statt.  An dem Abschlussworkshop in Treviso (Italien) nahmen auch zwei Schülerinnen der Europaschule Köln teil.

Sie waren in Treviso in Gastfamilien untergebracht und wurden dort herzlich aufgenommen  und umsorgt. Inmitten der Familie lernten die Mädchen ein Stück italienisches Leben und Kultur kennen. So durften sie nicht nur hausgemachte italienische Speisen genießen, sondern hatten auch die Möglichkeit, Venedig zu besuchen.

Während des Schülerworkshops waren die insgesamt 40 SchülerInnen aus unterschiedlichen Ländern in themenspezifische Arbeitsgruppen aufgeteilt. Die Jungen und Mädchen hatten die Aufgabe, jeweils die drei besten redaktionellen Beiträge in den Kategorien Foto, Video, Podcast  und Text zu nominieren. Die  SchülerInnen waren demzufolge damit beschäftigt, alle Arbeitsprodukte des internationalen Schulblogs zu sichten und zu bewerten, um dann in eifrigen Diskussionen die besten drei auszuwählen. Alle Gruppen arbeiteten konstruktiv an ihrer Aufgabe und kamen gemeinsam zu guten Ergebnissen. Diese Auswahl wurde am letzten Tag allen TeilnehmerInnen präsentiert, die Gewinner wurden schließlich durch Abstimmung aller SchülerInnen ermittelt.

Am Samstag hieß es wieder Abschied nehmen, wobei es einigen TeilnehmerInnen schwer fiel, sich von ihren über die gemeinsame Arbeit gewonnenen Freunden zu trennen. Beide Seiten versprachen sich ein baldiges Wiedersehen und das Aufrechterhalten ihres Kontakts über den "Internationalen Schülerblog".

Sabine Meier-Schulz

EYON - Comeniusworkshop an der Europaschule

Vom 13.-17.11.2011 trafen sich 70 SchülerInnen und 30 LehrerInnen aus 17 Schulen und acht Nationen an der Europaschule, um gemeinsam an dem Projekt „European Youth Online Network (EYON)“ zu arbeiten. Dieser Workshop war die Auftaktveranstaltung eines Comeniusprojektes, das sich über zwei Jahre erstrecken und in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk europaorientierter Schulen (NEOS e.V.) durchgeführt wird.

Ziel des Workshops war das Festlegen erster Standards für ein zukünftiges internationales Online-Magazin, dass von den Schülerinnen und Schülern aller beteiligten Schulen in englischer Sprache gestaltet werden soll.

In vier multinationalen Gruppen wurde intensiv an folgenden Überthemen gearbeitet:

1. Auswertung eines im Vorfeld von Schülern der beteiligten Schulen ausgefüllten Fragebogens, um die relevanten Themen des Schülerportals zu eruieren (marketing/profiles)

2. Programmierung eines Blogs/einer Webseite sowie eines Social Networks als Kommunikationskanal mit Word Press

3. Gestaltung von Design und Header des Online Magazins

4. Grundlagen des journalistischen Schreibens (writing/publishing)

Die Zusammenarbeit in den Arbeitsgruppen wurde von den Teilnehmern durchweg als kreativ und fruchtbar beschrieben, was durch die abschließende Präsentation bewiesen werden konnte: Im prall gefüllten Theatersaal der Europaschule zeigten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Beamer und Laptop wie ein modernes internationales Online-Magazin der Zukunft aussehen könnte. Neben den schülerrelevanten Topics des Magazins konnten auch erste Vorschläge für die konkrete technische und gestalterische Umsetzung präsentiert werden.

Jürgen Milchert, didaktischer Leiter der Europaschule und Vorsitzender von NEOS, fasste die besondere Bedeutung des EYON-Projektes wie folgt zusammen: "Über den Aufbau des Online Magazins lernen die SchülerInnen den Mediengebrauch in verschiedenen Ländern Europas kennen. Sie vertiefen dabei das gegenseitige Verständnis füreinander und für kulturell bedingte Unterschiede im Alltagsleben. Durch die eigene Produktion von Texten, Fotos und Podcasts für das Magazin werden sie aktive Experten in der Anwendung von Kommunikationstechnologien, insbesondere in der Nutzung von PC und Internet. Sie bekommen Einblicke in schulisches Lernen und Projektarbeit in verschiedenen Ländern und sammeln Erfahrungen in der Kommunikation über eigene Interessensgebiete und die Facetten der Jugendkulturen in Europa. Das European Youth Online Network-Projekt setzt bei der Nutzung der existierenden Websites der beteiligten Schulen an und schafft durch eine vielfältige Verlinkung die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit, die über die Projektdauer hinausgehen soll. Mit zunehmendem software-technischem Wissen können thematisch orientierte Subnetworks entstehen, die außerhalb der schulischen Websites existieren."

Der Workshop klang am Mittwochabend mit einem kleinen Bankett und einer Party in der Disco der Europaschule aus. Der Abschied fiel so manchem Teilnehmer nicht leicht. Das EYON-Projekt wird ab sofort in den Arbeitsgruppen der partizipierenden Schulen weiter voran getrieben. Der nächste Lehrerworkshop findet dann im Januar 2012 in Essen statt.

Ein großer Dank geht an alle Kolleginnen und Kollegen, die vielfältigen organisatorischen, logistischen und finanziellen Problemen getrotzt und diesen Workshop erst ermöglicht haben.

Nachfolgend die am EYON-Projekt beteiligten Schulen:

aus Deutschland:
Europaschule Herzogenrath
Berufskolleg am Wasserturm (Bocholt)   
Gustav-Heinemann-Schule (Mülheim a. d. Ruhr)
Berufskolleg im Bildungspark (Essen)
Helene-Lange-Realschule (Essen)
Gustav-Heinemann-Schule (Essen)
Europaschule Köln

aus Italien:
Instituto "E. Majorana" (Orvieto)
Istituto Tecnico Statale G. Mazzotti (Treviso)

aus Spanien:
Colegio Salesiano Nuestra Senora de Los Desamparados (Ibi)

aus England:
Carmel Technology College (Darlington)

aus Frankreich:
Cité Scolaire International (Lyon)

aus Ungarn:
Neumann János Középiskola és Kollégium (Eger)

aus Finnland:
Paraisten Lukio (Parainen)
Halikon Lukio (Halikko)

aus Polen:
Zespól Szkól Nr. 110 (Warschau)
Zespól Szkól Ogólnoksztalcacych (Dzierzioniow)