Europaschule Köln











Wir sind ...
Schulprogramm
UNTERRICHT
Inklusion
Schulabschlüsse
Schulvertrag
Hausordnung

Projektkurse in der Q1

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe haben die Möglichkeit in der Q1 einen Projektkurs über zwei Halbjahre zu belegen. 

Was ist ein Projektkurs?

Projektkurse sind - neben den Vertiefungskursen - auf Förderung der individuellen Kompetenzen angelegt. Der Schwerpunkt liegt in den Projektkursen auf Förderung der wissenschaftspropädeutischen Kompetenzen, sie sollen daher selbstständiges, strukturiertes und kooperatives Arbeiten sowie Darstellungskompetenz fördern. 
Der Unterricht soll projektorientiert angelegt sein und ggf. auch außerschulische Lernorte einbeziehen. Als Zugangsvoraussetzung wird ein Referenzfach festgelegt, das in der Qualifikationsphase als Grund- oder Leistungskurs belegt sein muss. Projektkurse werden im Umfang von zwei Grundkursen auf die Belegung angerechnet.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Sek-II/FAQ-Oberstufe/FAQ05-Projektkurse/index.html

 

 


 

 

Zum Schuljahr 2017/18  konnten SchülerInnen der Q1 erstmalig den Projektkurs "Glück und Erleben" anwählen.

Die Kursteilnehmerin Michelle Schultes erläutert die Inhalte dieses Kurses, der nächstes Jahr wieder interessierten SchülerInnen angeboten wird. 

Der Projektkurs „Glück“ für die Q1 besteht seit dem Schuljahr 2017/18. Er wird aus den Fächern Sport und Pädagogik (Erziehungswissenschaft) gegründet und wird von Frau Geller und Frau Rümmler geleitet. In diesem Projektkurs lernt man praktische Anwendungen zur Entspannung und über seine bis dato gesetzten Grenzen hinauszuwachsen sowie sich selbst und die Gruppe besser kennenzulernen.

Mit Frau Geller erfüllen wir den Sportteil. Im theoretischen Bereich haben wir die Motive zum Sporttreiben hinterfragt, dazu Fragebögen zu verschiedenen Sportarten konzipiert, Altersgruppen dazu befragt und die Ergebnisse ausgewertet. Der praktische Teil fand in der Sporthalle und verschiedenen außerschulischen Orten statt. So besuchten wir z.B. einen Yogakurs, in dem wir Techniken lernten um unsere innere Ruhe zu finden. Außerdem gab es einen Schwimmkurs, in dem wir die Schwimmabzeichen Silber und Gold erlangten. Beim Klettern sind wir an unsere Grenzen gestoßen, die wir gemeinsam bewältigen konnten. Ein Highlight war für uns der angebotene Surfkurs, bei dem es um Vertrauen und Mut ging. Abgerundet wird der Projektkurs durch ein Wochenende in der Eifel, der eine Wanderung beinhaltet und den Zusammenhalt stärken soll.

Mit Frau Rümmler erfüllen wir den pädagogischen Teil. Wir haben uns mit der HKT Theorie beschäftigt, wobei es um Methoden zur Stressreduktion geht. Am Anfang des Schuljahres hat sich jeder Einzelne von uns ein Ziel gesetzt, was wir mit dem Projektkurs verfolgen können. Wir erkennen unsere Stärken, und setzen diese für unsere Ziele ein. Wir haben Konzentrations- und Atemübungen gelernt, die sehr hilfreich für unseren nicht nur schulischen Alltag sind.

Insgesamt kann man sagen, dass dieser Projektkurs sehr hilfreich für uns Schüler ist, da wir durch ihn die Verlässlichkeit unserer Gruppe steigern und wertschätzen gelernt haben. Schließlich konnten wir uns persönliche Ziele setzen und wir bekamen Techniken angeboten, diese umzusetzen und so Stück für Stück über uns hinauszuwachsen.

Michelle Schultes

Erhebung und Auswertung des Themas "Motive des Sporttreibens".