Europaschule Köln











Europaschule NRW
Sprachensiegel
Internationale Projekte
Europatag
AUSLANDSFAHRTEN
Internationale Praktika
Fremdsprachenlernen

Schülerbegegnung Köln – Vila das Aves 2017

Vila das Aves, Portugal, 15.–22.04.2017

Das Programm in Portugal war sehr vielseitig. Wir kamen am 15.04 gegen Mittag an und sind gleich ohne Koffer – sie wurden von der portugiesische Schule abgeholt -  zur Stadt Porto mit der Metro gefahren. Wir besuchten die Altstadt und um 18 Uhr fuhren wir mit der Bahn nach Vila das Aves, wo unsere Austauschschüler mit ihren Familien auf uns warteten. Am Donnerstag gab es eine Begrüßungsfeier in der Schule und am Nachmittag haben wir die Gegend kennengelernt. Freitag waren wir in Guimarães, wir sahen die Burg und kauften auf dem Wochenmarkt günstige T-Shirts und Jogginganzüge. Porto besuchten wir am Samstag, es gab dort tolle Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Am Sonntag war unsere Fahrt nach Lissabon, wir wurden in einer Jugendherberge untergebracht und am Nachmittag waren wir noch im Aquarium. Am Montag konnten wir das Stadium von Benfica Lissabon besichtigen und danach sind wir durch das Stadtzentrum gelaufen. Bei der Englischen Schule sind wir am Dienstagvormittag gewesen, danach haben wir am Strand rumgealbert und abends aßen wir in einem portugiesischen Restaurant. Schließlich flogen wir zurück nach Köln.

Gabriel, Meliha, Runa, Nele


Köln, 26.04.–01.05.2017

Am Mittwoch, den 26.04., kamen die Portugiesen nach Köln. Am Donnerstag gab es in der Schule die offizielle Willkommensfeier mit der Teilnahme des Schulleiters Herr Blickberndt und Frau Suchan, der didaktischen Leiterin. Dieses Mal kamen zwei Dozenten der Uni Köln hinzu, sie haben die Ziele der Ausstellung „Warum Portugiesisch?“ für uns erläutert, die gerade in der Europaschule zu sehen ist. Nach dem Begrüßungsprogramm sind wir mit der Bahn zum Stadtzentrum gefahren, wir haben uns u.a. den Dom angeschaut. Am Freitag fuhren wir ins Phantasialand, es war ein Highlight für unsere Gäste. Am Samstag besichtigen wir die Ausstellung im Haus der Geschichte, dann sind wir den „Weg der Demokratie“ entlang gegangen. Zum Schluss waren wir im Zentrum der Stadt und  kauften einige Geschenke.
Am Sonntag waren wir wieder in Köln. Zuerst machten wir ein Stadtrally, dann folgte einen Besuch beim Schokoladenmuseum. Zum Schluss sind wir alle zusammen essen gegangen. Der Tag des Abschieds war sehr schwer für uns, da wir uns wirklich an unsere Gäste gewöhnt hatten. Wir werden sie vermissen. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Krittakon, Joshua, Giovanni, Erik, Adrian, David


Uns hat der Schüleraustausch sehr gut gefallen, wir konnten viele neue Kontakte knüpfen. Die Portugiesen waren sehr nett und wir konnten uns sehr gut mit ihnen verständigen, sie waren auch sehr gut drauf. Wir hatten viel Spaß zusammen.

Maria, Alina, Shalini, Alba

 

Opens internal link in current windowPortugal